Potse KunstSpotting
  Künstler/innen  
  Julien Collieux  
  Christoph Damm  
  Rolf Hemmerich  
  Prof. Horst Hirsig  
  Evelyn Klam  
  Henner Kuckuck  
  Bettina Lüdicke  
  Michael O’ Meara  
  Monika Schuh  
  Anita Staud  
  Dennis Doe Tamakloe  
     
  Galerien  
  Tanya Leighton  
  African Painters  
  Galerie Eva Poll  
     
  Einrichtungen  
  Haus am Lützowplatz  
  Verein Berliner Künstler  
     
  Gruppen und Projekte  
  Pohl 11  
     
  Initiativen  
  magistrale  
  °mstreet  
Kunstführer für die Potsdamer Straße
 
  Potse KunstSpotting  
  Geschichte und Geschichten  
  Künstler- und Galerieportraits  
  Adressen  
Künstler- und Galerieportraits: African Painters



African Painters
Pohlstr. 71, 10785 Berlin
www.african-painters.com

Pohlstraße die Galerie African Painters und zeigt in den
zwei Ausstellungsräumen eine kleine Auswahl zeitge-
nössischer afrikanischer Malerei mit Schwerpunkt
Senegal. In der engagiert betriebenen Galerie gibt es
keine festen Öffnungszeiten, der Besuch ist nach Ver-
einbarung und zu Veranstaltungen möglich.

Die Idee, eine Plattform für die Kunst schwarz- afrika-
nischer Maler zu schaffen, um sie in Deutschland be-
kannter zu machen, geht auf familiäre Bindungen zurück,
die Kontinente überspannen. Der senegalesische Maler
Abdoulaye Guissé hatte nach seiner Rückkehr aus
Berlin, wo er lange Zeit lebte, in Kafountine im Süden
des Senegal die Galerie Melentane (Ameise) gegründet.
Seine Intention: durch den Austausch von europäischen
und afrikanischen Künstlern Brücken zwischen Afrika und
Europa zu bauen. Im Jahr 2006 wurde diese Idee von
seiner in Berlin lebenden Tochter und Dieter Bickenbach
aufgegriffen. Ein Jahr später wurden die Galerieräume in
Berlin eröffnet, parallel werden die Werke zeitgenössischer
afrikanischer Maler via Internet vermarktet.

Die Galerie zeigt Gemälde unterschiedlicher vor allem
senegalesischer Maler, wie Abdoulaye Guissé, Dié Fall,
Cheikh Makhfou Sarr, Babacar Diéne oder einen jungen
Straßenkünstler mit dem Künstlernamen ABA. Die Werke
werden in der Regel direkt aus Afrika eingeflogen und
sind in der Galerie anfangs noch nicht aufgezogen. Diese
schwierigen Rahmenbedingungen und ein Kunstmarkt,
in dem die zeitgenössische afrikanische Kunst eher ein
Schattendasein führt, bestimmen die Arbeit von Dieter
Bickenbach, der die Galerie mit großem Engagement
betreibt.

"Uns gefällt die Idee von Jean-Hubert Martin "keine
Kunstbewegung von vornherein auszuschließen, selbst wenn
sie auf den ersten Blick bloß eine Wiederholung
abgedroschener Formeln abzugeben" scheinen. Es geht
vielmehr darum, "ob sich im Kern nicht doch eine
Einzelfigur mit einer originellen Persönlichkeit" (Martin
2004) verbirgt. Denn "das Geheimnis eines Kunstwerks, das
sein Ziel erreicht, ist, dass es zu uns spricht." (Njami 2004)
African Painters

 

 

 

 

Potse KunstSpotting
  Über das Projekt  
  Kontakt und Impressum  
     
African Painters
  African Painters

 
African Painters
  Galerie in der Pohlstraße

 
African Painters